vietnam rundreise
reiseangebote

Vietnam Rundreise und Baden

Lange Jahre zählte Vietnam nicht zu jenen Ländern, in denen man seinen Urlaub verbringt. Dies ändert sich in den letzten Jahren deutlich. Immer mehr Menschen entdecken die Möglichkeiten, die Reisen nach Vietnam bieten. Eine Rundreise durch das geschichtsträchtige Vietnam führt zu herrlichen weißen Sandstränden, historischen Orten und lebendigen, modernen Städten.

Vietnams Wasserpuppentheater und schwimmende Märkte

vietnam rundreiseZu Zeiten der Kolonialisierung wurde Vietnam in Nord- und Südvietnam geteilt. Nach dem Ende des Vietnamkriegs folgte die Wiedervereinigung und Hanoi wurde 1976 die Hauptstadt Vietnams.

Hanoi ist der ideale Ausgangspunkt für eine Rundreise durch Vietnam. Schon die Altstadt Hanois gibt Urlaubern ein Gefühl für das Leben in den vietnamesischen Städten.

Die Altstadt Hanois wird durch den Hoan-Kiem-See vom einstigen Kolonialviertel getrennt. Auf einer kleinen Insel befindet sich der Jadeberg-Tempel, der eine riesige, präparierte Schildkröte beherbergt. Sehenswert auf einer Rundreise ist das Wasserpuppentheater Thang Long.

Mit den Puppen werden Szenen aus dem Leben der Vietnamesen dargestellt. Nach Sonnenuntergang lohnt sich der Weg zum Dong-Xuan Markt, dem größten Nachtmarkt von Hanoi. Hier kann man nette Souvenirs einkaufen, die an die Rundreise erinnern.

Die Halong Bucht auf der Vietnam Rundreise entdecken

Ein Highlight der Rundreise durch Vietnam stellt die Halong Bucht dar. Um die Entstehung der Halong Bucht ranken sich Legenden. Die Halong Bucht liegt etwa 165 Kilometer von Hanoi entfernt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. 1.969 Inseln und Felsen ragen in der Halong Bucht meterhoch aus dem Wasser. Während man die spektakuläre Halong Bucht mit dem Boot erkundet, entdeckt man schwimmende Dörfer, Höhlen in den bizarren Felsen und wunderschöne Strände.

vietnam rundreiseAm berüchtigten Parfümfluss, dem Huong Giang, liegt die ehemalige Kaiserstadt Hue. In Hue kam es 1968 im Zuge des Vietnamkriegs zu einem Massaker an Zivilisten. Eines der wichtigsten Ziele auf einer Rundreise stellt die Zitadelle mit der Verbotenen Stadt in Hue dar.

Mit dem Boot erreichbar ist die achteckige Thien Mu Pagode, die direkt am Parfümfluss in Hue liegt. Die eindrucksvollen Grabstätten von Tu Ducs und Minh liegen vor der Stadt und sollten bei einer Rundreise durch Vietnam unbedingt besichtigt werden.

In Vietnam mündet der Mekong ins Meer

Eine große Rolle im Vietnamkrieg spielte Danang. Danang war wichtige Marinebasis der Amerikaner. Erreichbar ist Danang über den Wolkenpass, der im Vietnamkrieg heiß umkämpft war. Als „Nizza des Ostens“ ist die Stadt Nha Trang bekannt. Grund sind die kilometerlangen Sandstrände, Inseln und Korallenriffe, die Nha Trang zu bieten hat. Heute ist Nha Trang ein Paradies für Schnorchler, Taucher und Segler.

vietnam rundreiseIm Norden von Nha Trang stehen die Cham Türme Thap Ba Ponagar, die einen Abstecher während der Rundreise wert sind. Wer auf Reisen in Vietnam ist, der sollte es keinesfalls verabsäumen, eine Fahrt ins Mekong Delta zu unternehmen.

Der Mekong gilt als die Lebensader Südostasiens. Bekannt ist das Mekong Delta für die vielen schwimmenden Häuser. Ein besonderes Erlebnis am Mekong Delta sind die schwimmenden Märkte. Auch Naturliebhaber kommen in den Sumpfgebieten des Mekong Deltas auf ihre Kosten.

Von Saigon zu Ho Chi Minh City

Auf dem Weg nach Saigon liegt die Stadt Dalat. Dalat ist umgeben von Wasserfällen, Seen und Wäldern und daher beliebter Zwischenstopp auf der Rundreise. Neben den wunderschönen Wasserfällen rund um Dalat, sollte man auch das Hang Nga-Haus, das „verrückte Haus“ von Dalat besichtigen. In Südvietnam, etwas nördlich des Mekong Deltas am westlichen Ufer des Saigon Flusses liegt Ho Chi Minh City, das einstige Saigon.

vietnam rundreiseIm Ausland ist Vietnams größte Stadt nach wie vor als Saigon bekannt. Den Namen Ho Chi Minh City erhielt sie im Jahr 1976 nach der Wiedervereinigung von Nord- und Südvietnam. Ho Chi Minh City oder Saigon, wie auch die Vietnamesen ihre Stadt noch gerne nennen, ist eine Stadt im Aufbruch, die sich lebendig und turbulent präsentiert.

Sehenswürdigkeiten, die man während der Rundreise in Ho Chi Minh City keinesfalls versäumen sollte, sind das Hauptpostamt und die Kathedrale Notre-Dame. Sie ist katholisches Zentrum in Südvietnam. Teils schonungslos berichtet das Kriegsopfermuseum von Ho Chi Minh City von den traurigen Geschehnissen während des Vietnamkriegs.

Rundreisen zu den vietnamesischen Küsten

Nach all den Eindrücken, die die Rundreise durch Vietnam geboten hat, hat man sich Urlaub am Strand verdient. Das verschlafene Fischerdorf Mui Ne liegt am Südchinesischen Meer. Mui Ne ist dank dem 19 Kilometer langen, feinen Sandstrand und der optimalen Brandung heute beliebt um im Urlaub zu surfen oder zu kiten. Etwa 25 Kilometer von Mui Ne entfernt liegt Phan Thiet, eine unscheinbare Stadt. Doch diese ruhige Stadt Phan Thiet hat einen wunderschönen Strand zu bieten, der auch bei den Vietnamesen beliebt ist.

Neben Mui Ne und Phan Thiet ist auch Phu Quoc beliebtes Ziel für Urlaub am Strand. Phu Quoc ist Vietnams größte Insel, die im Golf von Thailand liegt. Einsame Sandstrände, kristallklares Wasser und ein Landesinneres mit grünem Dschungel machen aus Phu Quoc ein tropisches Urlaubsparadies. Ganz egal ob man sich für Mui Ne, Phan Thiet oder Phu Quoc entscheidet, Reisen zu diesen Destinationen sind ein optimaler Abschluss einer Rundreise durch das geheimnisvolle Vietnam.

reiseangebote

Besichtigen Sie auf unseren Rundreisen Vietnam

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf