Geldumtausch in Asien

Generell reicht es in Asien, Bargeld, eine EC Karte oder eine Kreditkarte mit sich zu führen. Traveller Schecks sind absolut nicht mehr nötig, und auch das vorherige Umwechseln in US-Dollar ist nicht sinnvoll. Die Bankomaten sind in allen asiatischen Ländern sehr sicher, meist gut beleuchtet, und wenn man unter tags Automaten nahe der Banken besucht, braucht sich der Urlauber überhaupt keine Sorgen oder ängstliche Gedanken zu machen. Auch werden an diesen Automaten sofort Belege ausgedruckt, um dem Reisenden den perfekten Überblick zu gewährleisten.

Vom Geldumtausch in den heimatlichen Bankinstituten ist ebenfalls abzuraten, da dort die Wechselkurse meist viel schlechter als im Urlaubsort sind, und auch die Gebühren viel zu hoch veranschlagt werden. Doch der Reisende hat bereits kurz nach Ankunft in den Urlaubsdestinationen Asiens die Möglichkeit, sich an den Geldautomaten, den ATM`s Geld zu ziehen. Geld umtauschen ist aber auf den Flughäfen oder den Hotels weniger ratsam, da hier ebenfalls meist schlechtere Wechselkurse und höhere Gebühren angeboten werden.

Geld umtauschen

In gesamt Asien findet der Urlauber zahlreiche Wechselstuben, die einen sicheren Service und gute Wechselkurse anbieten. Besonders in den Touristenhochburgen lohnt es sich diese Kurse genau zu vergleichen, und zu kontrollieren, wo Gebühren erhoben werden, und wo nicht. Die meisten Wechselstuben bieten ihren Service kostenfrei an. Auch sollte man bedenken, dass man beim Geld umtauschen immer eine Kopie des Reisepasses vorzuweisen hat.

topseller

Thailand Urlaub

thailandThailand Reisen individuell
und günstig - erleben Sie
die thailändischen Inseln,
Bangkok oder Nordthailand

reiseangebote

Malaysia Urlaub

malaysiaMalaysia Reise zur malaysische Insel Langkawi, Penang oder Rundreisen
durch Borneo mit Sarawak

reiseangebote

Bali Urlaub

baliBali die Insel in Indonesien
Reisen & Rundreisen
mit Ubud und erleben Sie
Balis Tempel und Strände

reiseangebote

Vietnam Reisen

vietnamEntdecken Sie Vietnam mit Saigon, Hanoi und Vietnams langen Traumstränden wie
Nha Trang oder Phan Thiet

reiseangebote

Zahlungsmittel

Beinahe jeder Supermarkt und jedes Geschäft in Asien akzeptiert mittlerweile EC Karten und Kreditkarten als Zahlungsmittel. Ob Hotels, Mietauto, Supermarkt oder Boutique, alle Einkäufe können hier bequem und sicher mit diesem bargeldlosen Zahlungsmittel beglichen werden. Nur an den Märkten und den kleinen Geschäften gilt immer noch Bargeld als Zahlungsmittel. Und hier sollte man beachten, immer relativ klein gewechselte Scheine mit sich zu führen, da viele kleine Stände große Scheine nur schwer und ungern wechseln. Ein Tipp, vor dem Marktbesuch einfach eine kleine Flasche Wasser im Supermarkt kaufen, mit dem großen Schein bezahlen, und alles ist perfekt.

Geldumtausch bei Rundreisen

Auch bei Rundreisen sollte sich der Urlauber keine Sorgen wegen des Geldumtauschs machen. Es ist absolut unnötig, mit den verschiedensten Währungen als Zahlungsmittel anzureisen. Viele asiatische Nachbarländer akzeptieren auch anstandslos die Währung des Nachbarlandes als Zahlungsmittel. So spart sich der Reisende oft unangenehm hohe Kommissions-Gebühren beim Geld umtauschen.

topseller

Sri Lanka Rundreise

sri lankaRundreisen und Baden in Sri Lanka, erleben Sie Colombo, Kandy, Nationalparks, Elefanten und Traumstrände

reiseangebote

Indien Rundreisen

indienReisen Sie von Nord nach Südindien mit Delhi und Mumbai und relaxen Sie an
den Stränden von Goa

reiseangebote

Kambodscha Rundreise

kambodschaKambodscha das Land der Khmer und die Tempel von Angkor Wat mit einem Strandurlaub in Thailand

reiseangebote

Vietnam Rundreisen

vietnamReisen von Hanoi nach Saigon, Halong Bucht & Mekong Delta und Baden Sie an den Stränden von Vietnam

reiseangebote

Besonders bei Reisen zwischen Thailand und Laos, oder Thailand und Kambodscha funktioniert diese tadellos und unkompliziert. Natürlich erhält der Reisende meist das Wechselgeld in der im Land herrschenden Währung, und meist werden auch nur Banknoten, also kein Münzgeld einer Fremdwährung akzeptiert, aber, die Münzen dienen in diesen Ländern sehr praktisch als Trinkgeld. Wichtig ist, tauscht der Reisegast sein Geld an Wechselstuben, sind die Beträge immer sofort nachzuzählen und mit dem Beleg zu vergleichen.

Vor Geldumtausch auf offener Strasse von vermeintlichen Privatpersonen, die einen besonders verlockenden Wechselkurs anbieten, ist ebenfalls dringendst abzuraten. auch hier sind wie im Rest der Welt ab und zu, wenn auch selten, Betrüger unterwegs. Auch ist es immer ratsam, sich kurz vor dem Geldwechseln schnell im Internet über die derzeitigen aktuellen Wechselkurse zu informieren. Jedes Hotel, Resort oder Pension besitzt einen Internetzugang für seine Gäste, an denen der Reisende diese Informationen rasch abrufen kann.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf